Hintergrund

Was ist die LEGO® SERIOUS PLAY®- Methode

Die Welt verändert sich

Unsere Welt wird immer komplexer. Die zunehmende Technologisierung und Digitalisierung macht dies unter anderem erst möglich. Und es ist ähnlich wie bei der Globalisierungs-Diskussion vor rund 20 Jahren: Aufzuhalten ist dieser Prozess nicht! Denn alles was zu Nullen und Eines wird, kann hundertmillionenfach repliziert werden und steht praktisch der ganzen Welt zur Verfügung. Das ermöglicht neue und disruptive Geschäftsmodelle, was wiederrum die Märkte beschleunigt und derart schnell verändert, dass immer schnellere Anpassungen in der Organisation notwendig werden. Einer der Nebeneffekte ist, dass die Zukunft dadurch immer weniger vorhersagbar und kontrollierbar wird. Die uns bekannten Verhaltensmuster wie das Planen und Kontrollieren versagen. Folien Schlachten zu 3-Jahresplanungen und Strategien werden zu einer Farce. Sie scheinen meist nach dem ersten Quartal schon nicht mehr zielführend zu sein, geschweige denn, wie man Mitarbeitende, Teams und die ganze Organisation auf diese dauernde und notwendige Veränderungsbereitschaft einstellt.

Was nun?

Einfach gar nicht mehr zu planen und die Geschäfts- oder Bereichsentwicklung dem Zufall zu überlassen scheint jedoch auch nicht der geeignete Weg zu sein, um in diesem Kontext erfolgreich zu sein und zu bleiben. Reduktionslogiken und Simplifizierungen funktionieren auch nicht. Was also tun? Nun, die einfache Antwort darauf: Versuchen Sie mal etwas Neues! Und machen Sie diese Komplexität be-GREIF-bar.

Eine Lösung

LEGO® SERIOUS PLAY® bietet in Ihnen hier ungeahnte Möglichkeiten. Angefangen von der Bearbeitung von zentralen Fragen die Organisation betreffend (Vision, Mission, Geschäftsmodell, …) bis hin zu Teamentwicklungsprozessen und Real-Time Strategien lässt sich mit einem geübten Facilitator (fast) alles erreichen. Durch das Bauen mit LEGO® SERIOUS PLAY® wird das unbewusstes Wissen der Teilnehmer aktiviert und in einem 3D Modell veranschaulicht. Das hierarchiefreie Setting in Verbindung mit dem Storytelling schafft Commitment, wo vorher nur Diskussionen waren.
Die LEGO® SERIOUS PLAY® Methode ist ein moderierter Meeting-, Kommunikations- und Problemlösungsprozess, bei dem die Teilnehmer durch eine Reihe von Fragen geführt werden, die tiefer und tiefer in das Thema vordringen. Jeder Teilnehmer baut sein eigenes 3D LEGO® Modell als Antwort auf die Fragen des Moderators mit speziell ausgewählten LEGO® Elementen. Diese 3D-Modelle dienen als Grundlage für Gruppendiskussion, Wissensaustausch, Problemlösung und Entscheidungsfindung.
Die LEGO® SERIOUS PLAY® Methode ist eine Technik, die die Problemlösung der Gruppe verbessert. Durch die Verwendung von visuellen, auditiven und kinästhetischen Fähigkeiten fordert die Methode die Teilnehmer auf, zu lernen und zuzuhören. Zudem bekommt jeder Teilnehmer eine Stimme. Die Methode dient als gemeinsame Sprache unabhängig von Kultur oder Position.
Die Methode basiert auf einer Reihe von fundamentalen Überzeugungen, die hier kurz genannt sein sollen:

Wir leben in einer Welt, die als komplex und in steter Veränderung begriffen und beschrieben werden kann.

Führungskräfte haben nicht alle Antworten. Ihr Erfolg ist abhängig vom Einbezug aller Stimmen im Raum.

Menschen möchten einen Beitrag leisten, Teil von etwas Grösserem sein und Verantwortung übernehmen.

Allzu oft arbeiten Teams suboptimal, was dazu führt, dass ein Grossteil des Wissen unerschlossen bleibt.

Jedem Mitglied Raum zu geben, beizutragen und seine Vorschläge und Ergebnisse laut auszusprechen, führt zu einem nachhaltigen Geschäftsmodell.

Der Kern Prozess

Der Kern Prozess steht im Mittelpunkt der Methode. Es ist der Quellcode, der darüber entscheidet, ob ein Workshop oder eine Strategie Session wirklich der Methode folgt. Hier die vier Schritte:
Step 1 Frage stellen Die Herausforderung, für die es keine offensichtliche und korrekte Antwort oder Lösung gibt, wird den Teilnehmern präsentiert. Die Umschreibung oder Einführung muss dabei klar und prägnant sein.
Step 2 Bauen Die Teilnehmer machen sich bewusst, was sie dazu wissen und was sie sich vorstellen können. Sie tun dies, in dem sie mit den speziellen LEGO® Bausteinen ein Modell bauen und eine Geschichte dazu entwickeln, dass die Bedeutung des Modells abdeckt.
Step 3 Teilen Einer nach dem anderen teilt seine Geschichte anhand des Modells.
Step 4 Reflexion Als eine Art, die Geschichte zu verinnerlichen und zu vertiefen, werden die Teilnehmer ermutigt, darüber nachzudenken, was im Modell gehört oder gesehen wurde.